B2B e-Commerce Blog – Best Practice Wissen von Experten

Ein B2B e-Commerce Blog? Gibt es denn noch nicht genug Blogs im Internet?

Da wir immer wieder bei Kunden ähnliche Fragestellungen erleben, glauben wir, dass ein solcher Blog seine Berechtigung hat. Gerade eCommerce im B2B Umfeld ist zum einen sehr komplex, da nicht nur e-Commerce Themen, sondern auch Integrations- und Organisationsthemen eine große Rolle spielen und zum anderen häufig für Unternehmen ein neues Thema.

Wikipedia hat unter https://en.wikipedia.org/wiki/B2B_e-commerce hierzu auch eine ganz interessante Definition vorgenommen. Aus unserer Sicht stellt nur ein hohes Maß an Erfahrung sicher, dass ein solches Projekt auch wirklich die Kundenziele trifft. Bekannte Branchenmagazine postulieren bereits seit längerem das nächste große Ding, aber konkrete Hinweise zur Umsetzung finden sich eher selten.

Wir möchten deshalb unsere Erfahrungen in Form von Tipps und Best Practice Hinweisen für B2B e-Commerce interessierte Unternehmen zur Verfügung stellen.

Wie hoch ist das Marktpotential?

Der Trend zu elektronischem Handel ist ungebrochen.  Gerade mittelständische Unternehmen sehen enorme Potentiale im digitalen Handel. Das zeigt auch die folgende aktuelle Statistik von Statista.

B2B eCommerce TrendsInfografik von Statista

Hier wird insbesondere deutlich, dass sich die Verkaufskanäle immer mehr in den digitalen Bereich verlagern. Auch das Beratungsunternehmen Forrester kommt in einer 2016 veröffentlichten Studie zu einem ähnlichen Schluss. In den USA soll der B2B e-Commerce Markt, laut Forrester, in den nächsten 5 Jahren enorm wachsen. Forrester stellt darüber hinaus erhebliches Umsatzpotential dar. Die Studie ist unter folgender Adresse https://www.forrester.com/report/US+B2B+eCommerce+Forecast+2015+To+2020/-/E-RES115957 verfügbar.

Neben den USA sollten aber auch andere Länder nicht vernachläßigt werden. So bieten Russland, aber auch der Iran viel Potential. Auch wenn die aktuelle politische Lage sicher immer genau berücksichtigt werden muss. Dem Thema Internationalisierung haben wir mittlerweile eine eigene Blogkategorie gewidmet, da dieses Thema leider immer noch unterschätzt wird und vor allem deutlich mehr ist als “nur” Übersetzung.

Zu dem Schluß das ein enormes Potential auch für Deutschland gilt, kommt auch das renommierte IFH Institut für Handelsforschung GmbH aus Köln. Dieses Institut hat eine interessante Studie veröffentlicht, die man hier herunterladen kann: http://www.ifhkoeln.de/pressemitteilungen/details/online-marktplaetze-im-b2b-e-commerce/ 

Dr. Kai Hudetz vom IFH Köln hat darüber hinaus die aktuellen Trends und Anforderungen in folgendem Video gut zusammengefasst:

Das Potential ist also vorhanden, aber häufig ist für Unternehmen der Weg dahin nicht klar.

  • Was muss ein Unternehmen tun, um sich erfolgreich im Markt zu platzieren?
  • Wohin geht die Entwicklung und worin unterscheidet sich e-Commerce im B2B Bereich?

Genau hier möchten wir mit unseren Beiträgen Unternehmen Hilfestellung leisten und Idee mit auf den Weg geben.

Eine der wesentlichsten Aufgaben ist es zunächst das passende Geschäftsmodell zu finden. Hier gibt es ganz unterschiedliche Optionen, für die sich Unternehmen entscheiden können.

Laut einer aktuellen Studie des Bibi Research von 2018 wird bis 2025 der online Einkauf im B2B Geschäft auf 50% des Gesamtvolumens angestiegen sein. Heute ist Amazon Business die meist genutzte Beschaffungsplattform.

Aber auch die eigene B2B eCommerce Plattform gewinnt immer mehr an Bedeutung. Immerhin erzielen bereits 17% der Unternehmen über die Hälfte Ihres Umsatzes online.

Was sagt der aktuelle Konjunkturindex?

Im Mittelstand herrscht Optimismus. Das bestätigt auch der B2B e-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative der Intellishop AG in Zusammenarbeit mit dem ECC Köln. In der nachfolgenden Grafik für den Untersuchungszeitraum September/Oktober 2016 wird deutlich, dass nicht nur in 2016 B2B e-Commerce die Erwartungen übertroffen hat, sondern, dass dies auch für 2017 erwartet wird.

B2B e-Commerce - Aktueller KonjunkturindexB2B e-Commerce – Aktueller Konjunkturindex 2016 (Grafik IntelliShop AG)

Der B2B e-Commerce Konjunkturindex beruht auf einer zweimonatlichen Befragung von Entscheidern und Projektverantwortlichen aus deutschen B2B-Unternehmen.

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Aussage, dass jedes fünfte Unternehmen davon ausgeht, dass es noch ganz am Anfang der Digitalisierung steht. Auch wenn 68% der Entscheider angaben, dass es in Ihrem Unternehmen noch keine Digitalisierungs-Roadmap existiert, so ist dass Thema zumindest bei acht von 10 Unternehmen in der Chefetage angekommen.

B2B e-Commerce - Status der DigitalisierungB2B e-Commerce – Status der Digitalisierung (Grafik: IntelliShop AG)

Interessanterweise gaben 41% der Unternehmen an, dass bei Ihnen ein e-Commerce Projekt Auslöser für die Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung gewesen ist.

Was ist bei der Prozessintegration zu beachten?

Als zentrales Thema begegnet uns immer die Prozessintegration. Hier ist es besonders wichtig, dass die Grundbegriffe und Abläufe vor Projektstart geklärt sind. Kunden sind im B2B i.d.R. Organisationen, die besondere Funktionsanforderungen an die B2B e-Commerce Lösung stellen. Somit muss zwischen Login und Kunde klar unterschieden werden.

Aber auch mit Preisen kann man Überraschungen erleben. So kann schnell ein kundenindividueller Preis eine loginspezifische Währung als zusätzliche Komplexität erhalten. Das führt dann zu loginspezifischen Preisen.

Aber auch der Bestand ist häufig nicht durch einen Wert repräsentiert, sondern es gilt z.B. verschiedene Läger anzubinden. Somit müssen schnell verschiedene Bestände ausgewiesen werden und sind z.B. auch bei der Versandkostenberechnung anders zu berücksichtigen. Ggfs. können Bestände aber auch kundenindividuell sein. Unsere Tipps und Hinweise finden Sie über in diesem Beitrag https://www.unit-m.de/prozessintegration/.

Was ist wichtig um Kundenindividuelle Preise anzubieten?

Da es sich lohnt einen besonderen Blick auf die Preise zu werfen, haben wir auch dieses Thema besonders intensiv betrachtet. Was kann alles zu einem Preis dazugehören? Warum ist die Preisberechnung so besonders zu berücksichtigen?

Hier sollen beispielhafte Laufzeitberechnungen und eine Darstellung von preisrelevanten Elementen helfen für die Komplexitäten zu sensibilisieren. Ergänzend werden noch einige Hinweise zu typischen UX/UI Fehlern gegeben, die aus Unachtsamkeit entstanden, schnell für erhebliche Performanceprobleme im Projekt sorgen können. In diesem Beitrag https://www.unit-m.de/kundenindividuelle-preise/ finden sich einige Informationen dazu.

Was bedeutet OCI und wie funktioniert es?

Nicht immer laufen Bestellung über den Webshop, sondern häufig sind Integrationen, wie z.B. EDI oder OCI die Antwort. Trotz der langen Zeit, in der OCI zur Verfügung steht, begegnen uns immer wieder Kunden, die nicht genau wissen, wie OCI tatsächlich funktioniert. Dieser Beitrag https://www.unit-m.de/wie-funktioniert-eigentlich-oci/ bringt hoffentlich etwas Licht ins Dunkel.

Wie setzt man eine Facetten- und Volltextsuche um?

Weiterhin ist gerade die Produktsuche immer wieder von besonderer Bedeutung und mit hohen Erwartungshaltungen belegt. Der Weg vom Kunden zum Produkt hat in unseren Projekten i.d.R. immer einen hohen Fokus.

  • Welche Alternative gibt es überhaupt um eine zeitgemäße Suche aufzubauen?
  • Wie funktioniert eine Facettesuche eigenlich?
  • Welche Konfigurations- und Einflussmöglichkeiten auf die Suche bestehen?

Auf diese Fragen versucht dieser Beitrag https://www.unit-m.de/suche-im-b2b-ecommerce/ am Beispiel von elasticsearch Antworten und Hinweise zu geben.

Was kann man als Performance Optimierung durchführen?

Da die Komplexität im B2B e-Commerce deutlich höher ist, als bei B2C Lösungen, ist das Thema Performance von zentraler Bedeutung. Es sollte deshalb von vorne herein und in den Fokus kommen.

Die Hostingumgebung und die Anbindung an das Internet sind Basisvoraussetzung, die ebenfalls unter Performancegesichtspunkten zu betrachten sind. Aber auch Schnittstellen, ob sie nun dateibasiert oder auf Liveabfragen beruhen, können erhebliche Rückwirkungen auf die Performance haben.

Alle diese Aspekte liegen dabei außerhalb der eigentlichen e-Commerce Lösung. Für die Akzeptanz von e-Commerce Lösungen ist Performance aber entscheidend. Als eine Maßnahme können auch durch Sourcecode-Profiling frühzeitig Performanceschwachstellen identifiziert werden.

Auf Themen wie Caching, Master/Slave Datenbanksetup oder Loadbalancereinsatz sind wir bislang noch gar nicht eingegangen. Auch hier stehen Optimierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hinweise zur Performance Optimierung können Sie diesem Beitrag https://www.unit-m.de/performance-optimierung-b2b-e-commerce/ entnehmen.

Wie ist Sign Sign On sicherzustellen?

Mittlerweile ist es Gang und Gebe, dass Lösungen nicht auf der grünen Wiese entstehen. Häufig sind sie Ergänzungen zu bereits etablierten Content Management Lösungen. Sofern die Content Management Lösung Login-geschützte Informationen beinhaltet, stellt sich hier sofort die Frage, wie ein einheitlicher Login zwischen diesen Systemen sichergestellt werden kann. Single Sign On ist hier das Zauberwort. Aber auch dieses Thema sollte keinesfalls unterschätzt werden. Hinweise und Lösungsansätze zu Single Sign On finden Sie in diesem Beitrag https://www.unit-m.de/single-sign-on-in-b2b-e-commerce/.

Wie kann Sicherheit gewährleistet werden?

Sicherheit ist ebenfalls ein wichtiges Thema bei dem vielen Kunden, gerade wenn Sie mit eCommerce beginnen, häufig die Expertise fehlt und kompetente Partner gefragt sind. Unser Leitfaden zum Thema Sicherheit gibt einen ersten Überblick.

Insbesondere Sicherheitsprüfungen und Updates sollten geregelt werden.

Ist nicht sowieso schon alles Amazon?

Die Auseinandersetzung mit dem Wettbewerb ist natürlich ebenfalls sehr wichtig. Da Amazon mittlerweile auch den B2B Bereich für sich entdeckt hat, gehört sicher auch Amazon als Branchenprimus dazu.

Welche Rolle spielt eigentlich SEO?

Speziell SEO (Search Engine Optimization = SEO) gebührt bei der Neukundengewinnung und bei der Internationalisierung besonders Augenmerk.

Da im eCommerce Bereich es immer auch um die SEO-Optimierung der Produktdaten geht, empfehlen wir einen Blick in unsere Rubrik PIM zu werfen. Auch hier finden Sie wertvolle Tipps zu diesem Thema.

Was muss man tun um erfolgreich zu sein?

Eine erfolgreiche eCommerce Lösung wünschen sich sicher alle, die ein solches Thema beginnen. Dennoch ist auch im eCommerce der Erfolg harte Arbeit und beginnt bereits bei der Projektvorbereitung.

Immer wieder erleben wir, dass Kunden zu wenige die vertrieblichen und Marketing Themen in den Fokus nehmen und sich zu sehr auf die reine Abwicklung von Onlinebestellungen konzentrieren. Hier wird sicher immer noch viel Potential verschenkt. Dies gilt auch für das Design und die Usability, obwohl mittlerweile gesicherte psychologische Erkenntnisse über die verkaufsfördernde Maßnahmen wissenschaftlich belegt vorliegen.

Wichtig sind darüber hinaus aber auch die Grundlagen:

Differenzieren sollte man sich über Servicemehrwerte. Das aber auch, und nach unserer Erfahrung sogar sehr gut, Leadgewinnung als Ziel von eCommerce Projekten gut funktioniert, das zeigen wir Ihnen gerne mal an konkreten Beispielen.

Ergänzend sollte natürlich auch die Qualität Ihrer eCommerce Lösung passen. Hierzu empfiehlt es sich durch den Einsatz von automatisierten Testverfahren eine hohe Qualität der eigenen Anwendung abzusichern. Zumindest mittel- und langfristig eine lohnende Investition.

Ausblick

Natürlich ist die Liste der Themen noch lange nicht vollständig. Wir werden deshalb im Laufe der Zeit immer wieder neue Themen rund um B2B e-Commerce ergänzen. Wenn Sie unsere Hinweise als wertvoll empfinden, empfehlen wir Ihnen, dass Sie regelmäßig in unserem Blog vorbeischauen sollten. Falls gewünscht können Sie sich auch gerne bei uns melden und wir informieren Sie direkt, wenn wir neue Beiträge online stellen.

Geplant haben wir für die Zukunft zumindest noch viele weitere Themen, wie z.B. Blockchain Technologie, geplant.

Darüber hinaus möchten wir die oben bereits aufgeführten Themen noch weiter ausbauen und mit zusätzlichen Informationen ergänzen.

Was ist das passende e-Commerce Produkt?

Für diejenigen, die auf der Suche nach einem passenden B2B e-Commerce Produkt sind, möchte wir auf die iBusiness Studie “Acht B2B-Shopsysteme im Vergleich” hinweisen.

iBusiness Studie von 2016: 8 Showsysteme im Vergleich iBusiness Studie von 2016: 8 Showsysteme im Vergleich

Hier erfahren Sie:

  • Was bei der Auswahl von B2B-Shopsystemen berücksichtigt werden sollte und zu beachten ist.
  • Für welche Marktsegment die einzelnen Systeme an besten geeignet sind.
  • Was die wesentlichsten Unterscheidungsmerkmale der B2B-Shopsysteme sind.

Diese Studie im Wert von 700 € ist über die Webseiten der OXID eSales AG unter diesem Link http://go.oxid-esales.com/AbstractB2BShopsystemvergleich.html kostenlos erhältlich.

Wir empfehlen für B2B eCommerce oroCommerce, als eine der innovatives Lösungen zurzeit.

Sicherheit für eCommerce Systeme – Ein Leitfaden

Sicherheit für eCommerce Systeme 1. Betrifft mich Sicherheit überhaupt? Sicherheit für B2B eCommerce Lösungen, was heißt das eigentlich? Unser Eindruck ist, dass in der öffentlichen Wahrnehmung eher hilflos mit dem Thema umgegangen wird. Häufig werden dazu von den Medien unverständliche Anglizismen verwendet, die, außer Angst zu verbreiten, der sachlichen Auseinandersetzung [...]

2019-01-04T18:48:49+02:00B2B e-Commerce|

Empfehlungen zur Projektvorbereitung

Empfehlungen zur Projektvorbereitung von B2B e-Commerce um PIM Projekten Bei der Projektvorbereitung gilt, gerade wenn Unternehmen mit dem Thema B2B eCommerce, oder PIM neuen starten und/oder noch keine bzw. mit wenig Projekterfahrung und Fachkenntnisse vorhanden sind, das Kunden verständlicherweise häufig Hürden und Unsicherheiten bei der Projektvorbereitung wahrnehmen, um ein Projekt bestmöglich vorzubereiten und den Erfolg [...]

2019-01-04T18:45:23+02:00B2B e-Commerce, PIM|

Welches B2B e-Commerce Geschäftsmodell passt zu mir?

Welche B2B e-Commerce Geschäftsmodell passt zu mir? Auch für das eigene Geschäftsmodell im Geschäftskundenumfeld gilt, was im Consumerbereich schon seit langem gilt. Das e-Commerce Geschäft boomt. Laut einer aktuellen Umfrage des ECC Köln bestätigen bereits 66% der deutschen Unternehmen die positive Entwicklung im Online Handel. Es ist unter Fachleuten unumstritten, dass die Nutzung von e-Commerce Lösungen bei der [...]

2019-01-04T18:44:16+02:00B2B e-Commerce|

Automatisierte Tests – Was bringt das eigentlich?

Automatisierte Tests - Was bringt das eigentlich? Gerade im B2B eCommerce ist bei unseren Kunden ein Gesamtumsatzanteil der eCommerce Anwendung von > 40% üblich. Es gilt deshalb den reibungslosen Betrieb der eCommerce zu gewährleisten und abzusichern, um Umsatzausfälle zu vermeiden. Neben einer guten Hostingumgebung helfen hierbei automatisierte Tests, sogenannte Unit Tests. Automatisierte Tests sind Programme, die [...]

2018-07-27T16:40:57+02:00B2B e-Commerce|

Single Sign On in e-Commerce und Webprojekten

Single Sign On in B2B e-Commerce und Webprojekten Voraussetzungen für Single Sign On In der Unternehmens IT ist Single Sign On (SSO) nahezu selbstverständlich geworden und fast alle größeren Unternehmen betreiben heute einen Verzeichnisdienst, wie z.B. Active Directory oder LDAP, und setzen Technologien, wie z.B. Kerberos, ein. Eine einmalige Anmeldung reicht hier aus, um auf verschiedene Datenbanken, [...]

2018-07-27T16:20:25+02:00B2B e-Commerce|

Performance in e-Commerce Projekten

Performance Optimierung in B2B e-Commerce Projekten Für Performance Optimierung in B2B e-Commerce Projekten gilt: Schnell genug gibt's eigentlich nie, aber zu langsam schon eher. Da Performance immer eine subjektive Bewertung ist, empfehlen wir Performance mit messbaren Kennzahlen zu versehen, die jederzeit eine Prüfung ermöglichen, um festzustellen, wie weit das Projekt ggf. vom Ziel entfernt ist. Da eine Performanceoptimierung [...]

2019-04-12T18:35:17+02:00B2B e-Commerce|

Produkt-Suche im e-Commerce

Produkt-Suche im e-Commerce Warum Produkt-Suche? In den meisten B2B e-Commerce Projekten ist ein häufiges Ziel, dass Kunden schnell die passenden Produkte finden sollen. Im Folgenden deshalb einige Hinweise zu diesem Themenkomplex. Technisch stehen für das Thema Suche sowohl OpenSource Technologien, wie z.B. SOLR (http://lucene.apache.org/solr/) oder elasticsearch (https://www.elastic.co),  als auch kommerzielle Technologien, wie z.B. celebros (http://celebros.de) oder FACT-Finder [...]

2019-01-04T18:46:37+02:00B2B e-Commerce|

Wie funktioniert eigentlich OCI Punchout?

Wie funktioniert eigentlich OCI Punchout? 1. Der OCI Standard Von vielen unserer Kunden kommt immer wieder die Frage nach OCI. Was ist eigentlich OCI und wie funktioniert dieser Standard in der Praxis? An dieser Stelle versuchen wir einmal eine einfache Erklärung zu geben. Zur Einordnung ist zunächst wichtig zu verstehen, wo OCI (Open Catalog Interface) herkommt. OCI [...]

2019-06-11T13:11:49+02:00B2B e-Commerce|

Anforderungen an kundenindividuelle Preise

Anforderungen an kundenindividuelle Preise Kundenindividuelle Preise - Die Bedeutung Im B2B e-Commerce sind kundenindividuelle Preise besonders wichtig. Nicht nur, weil die korrekte Preisangabe in B2B e-Commerce Projekten von entscheidender Bedeutung ist, sondern, weil B2B Preise häufig deutlich komplexer berechnet werden müssen, als z.B. B2C Preise. Einflussfaktoren Üblicherweise liegt die Definitionshoheit von Preisen im ERP System. Dort sind i.d.R. [...]

2018-07-25T19:07:03+02:00B2B e-Commerce|

Prozessintegration – Worauf es wirklich ankommt

Prozessintegration - Worauf es wirklich ankommt Eines der wichtigsten Themen im B2B e-Commerce ist die Prozessintegration. Zu diesem Thema haben wir bereits einen Beitrag im OXID Blog verfasst, der einen allgemeinen Überblick über verschiedene Integrationsaspekte in B2B e-Commerce Projekten und einige Hinweise gibt. Beim Thema Prozessintegration kann man leicht eine Menge falsch machen. Dies geschieht nach unserer Erfahrung [...]

2018-07-25T19:30:57+02:00B2B e-Commerce|